München, 18.–19. Mai 2020

Spielfilme und Serien unterhalten, bewegen, prägen uns. Heute können sie helfen, positive Zukunftsvisionen zu vermitteln und dadurch gesellschaftliche Veränderungen anzustoßen. Der zweitägige Workshop CONSTRUCTIVE CINEMA gibt Drehbuchautorinnen und -autoren die Möglichkeit, wichtige Fragen der Zukunft neu zu interpretieren und publikumswirksame Narrative für den Umgang mit dem bevorstehenden Wandel zu konzipieren.


Der erste Tag

Am ersten Tag setzen wir uns mithilfe von Ideen und Übungen aus der Tiefenökologie mit den großen Herausforderungen unserer Zeit auseinander. Was machen die fortschreitende Technisierung und die Digitalisierung mit uns? Wie gehen wir emotional mit großen, komplexen Ereignissen wie dem Verlust natürlicher Ökosysteme, dem Artensterben und der Klimakrise um? Wie können wir darüber erzählen und was sind die oft versteckten Botschaften solcher Narrative? Anschließend vertiefen wir verschiedene Zukunftsszenarien aus der Politikwissenschaft. Welche davon halten wir für erstrebenswert? Wie können wir positive Szenarien so darstellen, dass eine lebenswerte Zukunft möglich und machbar erscheint? Handwerkliche Ansätze aus dem konstruktiven Journalismus und der systemischen Filmdramaturgie schließlich helfen uns, neuartige Erzählungen zu konzipieren, die dem Publikum Hoffnung geben und zum aktiven Handeln inspirieren können.


Der zweite Tag

Der zweite Tag ist den eigenen Projekten der Teilnehmerinnen und Teilnehmern gewidmet. Wir entwickeln Ideen für zukunftsorientierte Spielfilme und Serien und diskutieren gemeinsam, wie man sie dramaturgisch geschickt und wirkungsvoll erzählen kann. Mit einem Ausblick auf die Weiterentwicklung und Vermarktung der entstandenen Filmvorhaben schließen wir den Workshop ab.

 

»Constructive Cinema« ist eine Initiative des Nachwuchsprogramms First Movie Plus im Bayerischen Filmzentrum unter Leitung von Prof. Egbert van Wyngaarden. Der Workshop findet in Zusammenarbeit mit der Diplompsychologin und Change-Beraterin Katharina Müller statt.   


Bewerbung

Für die Teilnahme senden Sie ein ausgefülltes Antragsformular bis spätestens 06.04.2020 an eventfilmzentrum.net

Der Workshop wird idealerweise vor Ort im Bayerischen Filmzentrum statt finden. Sollte dies aufgrund der aktuellen Lage nicht möglich sein, werden wir den Workshop online durchführen.

Experten

Egbert van Wyngaarden

Prof. Egbert van Wyngaarden

Hochschule Macromedia / Deutschland

lehrt Drehbuch und Kreatives Schreiben an der Hochschule Macromedia in München, ist Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzender des branchenübergreifenden Netzwerks Transmedia Bayern e.V., Jurymitglied des Preises für Crossmediale und einer der Leiter von »story:first – digital storytelling lab«.