München, 5–7 | 6 | 2018

Frankenstein.AI - Wo Künstliche Intelligenz und menschliche Kreativität kollidieren. Ein Artificial Intelligence & Storytelling Lab mit LANCE WEILER   

Künstliche Intelligenz ist mehr als ein Schlagwort. Es geht um Deep Learning, Big Data und das Internet der Dinge. Sie gilt als Werkzeug und Fluch, als Chance und Bedrohung zugleich. Und sie ist bereits Teil unseres täglichen Lebens.

www.Frankenstein.AI  war eine einzigartige und exklusive Gelegenheit für Künstler, Kreative, Geschichtenerzähler und Entwickler, sich mit den Anwendungen von Künstlicher Intelligenz auseinanderzusetzen, die wahrscheinlich die hilfreichste und gleichzeitig gefährlichste technologische Erfindung unserer Zeit.

Entwickelt an der Columbia University New York und im Januar 2018 in Sundance uraufgeführt, ist www.Frankenstein.AI ein herausragendes Projekt eines der weltweit führenden Vordenker des digitalen Geschichtenerzählens: Lance Weiler.


Lerninhalte

Mary Shelleys bahnbrechender Roman dreht sich um Integration vs. Isolation, Wissenschaft vs. Natur und Humanismus vs. "das Fremde". Während des intensiven dreitägigen Labs haben wir an eigenen Ideen gearbeitet, einen Algorithmus mit Daten gefüttert, uns unseren eigenen Vorurteilen gestellt und die Spannungspunkte zwischen Story und Code erforscht.


Für wen

Frankenstein.AI war eine Sandbox für Creators, Künstler, Programmierer, Softwareentwickler, Journalisten, Designer, Literaturliebhaber, Aktivisten, Akademiker, Business Developer und Querdenker.

Für die Teilnahme am Lab waren keine Softwarekenntnisse erforderlich.

Experte

Lance Weiler

ist ein preisgekrönter Autor/Regisseur/Produzent, Gründer und Direktor des Digital Storytelling Lab der Columbia University School of the Arts. Seine Arbeiten umspannen sowohl innovative Technologien als auch Spielfilme, Fernsehen, immersives Theater, Games und Installationen.

Mehr über Lance Weiler

 

 


Frankenstein.AI ist eine Initiative des Bayerischen Filmzentrums in Kooperation mit dem Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und Creative Europe Desk München, und wird von der Bayerischen Staatskanzlei und der Hochschule für Fernsehen und Film München unterstützt.

Partner

Bayerische Staatskanzlei
lrz
Hochschule für Fernsehen und Film
HFF
Hochschule für Fernsehen
und Film München