Endlich einen Film drehen. Das erste Projekt realisieren. Auch wenn die Idee genial, die Geschichte spannend und die Kameraerfahrung vorhanden sind, gibt es keine Garantie, dass der erste Film ein Erfolg wird. Doch mit Unterstützung des Bayerischen Filmzentrums können die jungen Kreativen dem Erfolg gezielt entgegengehen.

Das First Movie Program richtet sich speziell an Nachwuchsautoren, und -produzenten. Sie bekommen professionelle Beratung bei der Entwicklung ihrer Film- und TV-Stoffe, ihrer digitalen Projekte und 360° Experiences und intensive Betreuung bei deren Planung und Umsetzung.


Was die Teilnehmer erwartet

  • Intensive dramaturgische Beratung und Scriptconsulting
  • Unterstützung bei der Suche nach Autoren, Produzenten, geeigneten Sendern/Verleihern
  • Unterstützung bei der Herstellung von Kontakten zu Redakteuren und Dramaturgen
  • Hilfe beim Zusammenstellen von »packages«: Regie, Besetzung usw.
  • Beratung bei Förderanträgen und Finanzierungsmöglichkeiten
  • Teilnahmemöglichkeit an themenbezogenen Workshops und Seminaren des Bayerischen Filmzentrums
  • Die Teilnahme am First Movie Program endet für das Projekt entweder, wenn der Teilnehmer die Entwicklung einstellt, oder aber im Realisierungsfall
  • Alle Rechte am Projekt verbleiben uneingeschränkt beim Teilnehmer

Wer sich bewerben kann

  • Autoren, Produzenten und Regisseure, die ihr erstes oder zweites Projekt realisieren möchten (ausgenommen sind Kurz- und mittellange Filme)
  • Voraussetzung ist eine abgeschlossene, professionelle Ausbildung im Bereich Drehbuch oder entsprechende berufliche Erfahrung (z.B. Drehbuch- oder Regiestudium, veröffentlichte Romanautoren, Journalisten mit Berufserfahrung und Affinität zum Film)
  • Der Bewerber darf nicht älter als 40 Jahre sein

Was zur Bewerbung gehört

Eingereicht werden können sowohl fiktionale wie non-fiktionale Stoffe, serielle Formate, Konzepte für digitale, plattformübergreifende Auswertungen sowie für 360° native Experiences und VR. Nicht gefördert werden Kurz- und mittellange Filme.

Es gibt keine Fristen, die Einreichung kann das ganze Jahr über erfolgen.

Erforderlich für die Einreichung sind: das Antragsformular, CV, Exposé oder Treatment oder Drehbuch, ggf. Projektpräsentation, sofern vorhanden.


Was die Teilnahme kostet

Das Programm ist kostenfrei.

Die Beratungen erfolgen im persönlichen Gespräch in München, im Ausnahmefall auch über Skype. Das Pitching der Projekte findet in München statt. Reisekosten können nicht übernommen werden.

Sollte ein Projekt realisiert werden, berechnen wir zum Drehbeginn eine Basisvergütung in Höhe von 2.500 Euro und – je nach Beratungsaufwand – eine vereinbarte Summe von bis zu maximal 4.500 Euro.


Realisierte Projekte

About a Girl
Ayla
Beste Zeit
Blöde Mütze
Die Farbe des Ozeans
Draußen am See
Fata Morgana
Französisch für Anfänger
Lauf um dein Leben
Picco
Wir sind die Flut
Wir waren Könige