Wenn es um innovative Medienformate geht, gehört das Bayerische Filmzentrum zu den kreativen Vordenkern: hochkarätige Veranstaltungen, praxisnahe Workshops, kreative LABs. Mit unserem einzigartigen Programm rund um das Thema Content und Storytelling setzen wir neue Maßstäbe und bringen internationale Koryphäen der Medienwelt nach München.


Virtual Reality, Augmented Reality und 360° native

VR und AR verändern unser Arbeiten, Lernen und den Umgang mit Medien. Wir stehen am Anfang großer Veränderungen. Immersives Erleben und Interaktivität im virtuellen Raum revolutionieren die Art, wie wir Inhalte erleben. Eine neue Narration ist im Entstehen.

Was VR und AR ist, wohin die technische Entwicklung geht, wie die Zukunft aussieht – wir bleiben am Puls der Zeit und befassen uns mit den Zukunftstechnologien insbesondere im Hinblick auf content creation und storytelling.


Storytelling

Das Potenzial der neuen Technologien ist groß. Begriffe wie Immersion, Empathie, Impact und Presence umschreiben, was in VR erlebt werden kann. Doch für die Experiences in AR, VR und 360° muss eine neue Narration, eine neue »Sprache« entwickelt werden, gelten die Gesetze des klassischen Storytellings nur noch bedingt.

Unser Programm zum Thema Content beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Inhalten und neuester Technologie, gibt Inspiration und vermittelt neue workflows und Kreativitätstechniken, unterstützt beim rapid prototyping und agilen, iterativen Arbeitsprozessen. Mit multidisziplinären und branchenübergreifenden Weiterbildungs- und Trainingsangeboten helfen wir Ideen und Konzepten auf den Weg.


Digitales Erzählen

Storywelten und ihre Geschichten können über viele Formate erzählt werden: im Film, in einer Serie, in einem Video- oder Computerspiel, im Web, analog in Büchern, Ausstellungen, Theaterstücken usw. Es reicht nicht, eine Geschichte für ein einzelnes Medium zu denken und zu erzählen. Sie muss in verschiedene Formen und Formate übersetzt werden. Der Zuschauer, Leser oder Zuhörer will sie hautnah erleben: überall und immer.

Deshalb ist es heute wichtiger denn je, die audience, den user allen Überlegungen voran zu stellen. Human-centered design, audience engagement und user experience sind feste Bestandteile unserer Beratungstätigkeiten. Erlösmodelle und Distributionsstrategien erfordern genauso viel Kreativität wie die Stoffentwicklung selbst – mehr noch, sie gehen Hand in Hand. Dies zu vermitteln und in dieser Komplexität Wege zum Erfolg aufzuzeigen, ist neben der aufwändigen Entwicklung ganzer Storyworlds und ihrer zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten wichtiges Anliegen.